SOME SUGGESTIONS

SOAVE

115 €

Soave


Soave ist ein reizendes altes Dorf, wo weltbekannte Weißweine, wie der Soave Classico DOC (kontrollierte Herkunftsbezeichnung) und der Recioto di Soave, produziert werden.
Eine Reise nach Soave ist eine unvergessliche Erfahrung: eine Reise in die Geschichte und gleichzeitig in die Welt des Weins mit seinen Düften und seinem Geschmack.
Wenn Sie entlang die Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert oder in der Burg spazieren gehen, werden Sie einen Schritt zurück in die Vergangenheit machen, in die Epoche der Ritter mit ihren schweren Rüstungen und der eleganten Frauen aus der alten Suavia. Hier kamen im 6. Jahrhundert die Schwaben, ein germanisches Volk, denen das Dorf Soave seinen Namen verdankt.
Und wenn Sie endlich den Bergfried auf dem Hügel erreichen, erwartet Sie einen herrlichen Ausblick über die ganze Provinz Verona: von dem Monte Baldo bis zu den Monti Lessini im Norden, von den Weinreben auf den Hügeln bis zur flachen Landschaft im Süden.

Anfang der Tour ist Porta Verona, das alte befestigte Tor, einst Eingang in die Stadt. Von hier werden Sie mit dem Bus den Monte Tenda erreichen, auf dessen Spitze die Burg steht.
Sie werden entlang den Fluss Tramigna fahren, den damaligen Graben zum Schutz der Stadt. Der Name Tramigna kommt aus dem Lateinischen „extra moenia“, weil der Fluss außerhalb der Stadtmauer fließt.
An den Eingangstoren sind noch Reste von den alten Zugbrücken zu sehen.
Auf Ihre Fahrt zur Burg werden Sie die ganze Stadtmauer mit ihren 24 Türmen bewundern. Die Stadtmauer geht auf das Jahr 1369 zurück, als Cansignorio Della Scala, der Herrscher von Verona, beschloss, das bisher unbefestigte Dorf zu schützen.
Wenn Sie an der Burg sind, werden Sie sofort den massiven Turm mit einem Bild vom Heiligen Georg und mit einer Zugbrücke sehen.
Von hier werden Sie den ersten Hof betreten, der von dicken Mauern umgeben ist. Auf diesem Hof sind noch die Reste einer alten Kirche, wahrscheinlich ein Zufluchtsort für die ersten Einwohner von Soave.
Durch ein Tor werden Sie den zweiten Hof erreichen, an dessen Mauer die Spuren der einst existierenden Gebäude noch zu sehen sind. An dem Tor ist auch ein Fresko aus dem frühen 14. Jahrhundert, der die Mutter Christi darstellt.
Der dritte Hof erwartet Sie dann mit dem hohen Bergfried, der zugleich das letzte Abwehrsystem des ganzen Schlosses, ein Gefängnis und eine Folterkammer war. Auf dem Hof ist auch das sogenannte „Haus des Kapitäns“: im Erdgeschoss befindet sich ein leerer Saal mit vielen Rüstungen und Waffen an den Wänden.
Wenn Sie die Außenstiege hinauf gehen, werden Sie in einen breiten und hellen Raum kommen, der wegen des großen Kamins „della Caminata“ genannt wird. Die Wände sind mit dem Wappen der Familie Della Scala, der Leiter, dekoriert. In den anderen Räumen werden Sie die feine Einrichtung, schmiedeeiserne Hängelampen, Holzdecken und Überreste von alten Fresken bewundern.
Von dem letzten Zimmer werden Sie durch eine steinerne Treppe auf den Hauptturm steigen, wo Sie eine grandiose Aussicht genießen können: von dem Monte Baldo bis zu den Monti Lessini mit dem Monte Carega, den sanften Hügeln und dem ganzen mittelalterlichen Dorf.
Nach der Besichtigung können Sie durch eine enge, malerische Straße zu Fuß zum Dorf zurückgehen.
Sie werden den Hauptplatz erreichen: der Name Piazza Antenna kommt von der hohen Fahnenstange, wo einst die Flagge von Venedig wehte, Zeichen daß Soave zu den Gebieten der Serenissima gehörte.
Auf diesem Platz stehen die schönsten Gebäude von Soave: Palazzo di Giustizia (der Gerichtshof) aus dem Jahr 1375, wie in einer Inschrift zu lesen ist, Palazzo Cavalli, nach dem venezianischen Stil gebaut, der damals mit Fresken von Giovanni Maria Falconetto dekoriert war, und Palazzo Cavalli, wo der Dichter Ippolito Pindemonte seine Kindheit verbrachte, heute ein berühmter Weinbetrieb.
Nach diesen schönen Gebäuden erwarten Sie die ebenso schönen Kirchen von Soave.
Die Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert ist dem Heiligen Lorenz gewidmet. Hier sind die schönen Fresken von dem lokalen Künstler Adolfo Mattielli an der Decke und das grandiose Altarbild von dem Veroneser Francesco Morone zu bewundern.
Nicht weit von der Pfarrkirche, auf dem Weg zum Schloss, befindet sich die Kirche der Dominikaner, nur an bestimmten Tagen geöffnet, mit einigen Fresken aus dem 15. Jahrhundert über das Leben des St. Rochus.
Wenn Sie Soave durch das nördliche Tor, Porta Bassano, verlassen, können Sie andere kleine Kirchen erreichen: die Rochuskirche aus dem 15. Jahrhundert (im 19. Jahrhundert renoviert) oder die Wallfahrtskirche Della Bassanella, die auf einem Hügel mitten in den Weinreben steht. Diese Kirche geht auf das Jahr 1000 zurück, wurde aber im Laufe der Zeit mehrmals renoviert, bis sie im 19. Jahrhundert im neoklassischen Stil gebaut wurde.
Drinnen sind Spuren von wertvollen Fresken, Gemälde von Mattielli und eine Statue von der Madonna mit dem Kind, die die Einwohner von Soave von einer Pestilenz gerettet haben soll.
Ausserhalb der Stadtmauer, in dem naheliegenden Borgo Covergnino, ist die kleine mittelalterliche Georgskirche, im 12. Jahrhundert von den Franziskanern errichtet. Hier sind Überreste von den originalen Fresken und von der Decke hängt sogar eine Waalrippe.
Nach diesen Sehenswürdigkeiten können Sie ein Glas Soave nicht verpassen. Dieser Weißwein ist in der ganzen Welt bekannt und wurde schon von Cassiodoro zur Zeit von König Theodorich geschätzt und gepriesen. Als die germanischen Schwaben, von den Römern Suaves genannt, hierher kamen, verliehen sie nicht nur dem Dorf, sondern auch dessen Wein ihren Namen, der „süß“ bedeutet.
Und der Reiz dieses alten und „süßen“ Gebiets wird Sie sicher bezaubern, wie schon die Suaves bezaubert hatte.



HAUPTSEHENSWÜRDIGKEITEN






PRAKTISCHE AUSKÜNFTE



ART VON STADTBESICHTIGUNG

DAUER DER TOUR: max 2,5 Stunden

TRANSPORTMITTEL: mit dem Bus oder Auto der Kunden (Treffpunkt bitte mit dem Fremdenführer entscheiden). Der erste Teil der Tour ist mit dem Bus, nach ca. 30 Minuten ist die Besichtigung des Schlosses vorgesehen. Zu Fuß erreichen wir in 10 Minuten die Dorfmitte. Nach der Besichtigung fahren fahren wir zum Weingut.

GEEIGNET FÜR: Gruppen, Familien.

Wir schlagen vor, bequeme Schuhe anzuziehen.

ZUSÄTZLICHE KOSTEN

Eingang zum Schloß von Soave und Weinkostung.

PARKING

TOURISTISCHE BUSSE: für alle Auskünte: www.amt.it

AUTO: Parkplatz Arena, Parkplatz Cittadella, Parkplatz Isolo, Parkplatz Centro.

Von den Parkingplätzen bis zur Arena (Piazza Brà): 10-15 Gehminuten.

MÖGLICHE SPRACHEN

DIE TOUR IST IN FOLGENDEN SPRACHEN MÖGLICH: Italienisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch, Finnisch und Japanisch. Fragen Sie nach der von Ihnen gewünschten Sprache.

LÄNGER IN UNSERER PROVINZ

UM DEN TAG ZU ERGÄNZEN: die Abtei von S.Pietro di Villanova und das geo-paläontologische Museums (gegen Bezahlung).

FÜR JENE, DIE EINEN TAG MEHR HABEN: Verona, Gardasee, Valpolicella, die Reisroute.


Die Route kann in Notfällen geändert werden.

ASSOGUIDE ist für Änderungen der Öffungszeiten der unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten nicht verantwortlich.

Kontrollieren Sie die genauen Tarife auf die Seite TARIFE.


BITTE RESERVIEREN SIE DIE TOUR


Please select a service:

Our schedule for April 2017

Click a free day to apply for an appointment.
 
MoTuWeThFrSaSu
 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

MoTuWeThFrSaSu

Please check the appointment details below and confirm:

Falls das gewünschte Datum nicht frei ist, rufen sie das Büro an: wir werden versuchen, Ihnen zu helfen.


NOCH ZWEIFEL? NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF!


Haben Sie die gewünschte Route noch nicht gefunden? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: wir werden das Beste tun, um Sie zufriedenzustellen.